Überspringen
Alle Pressemeldungen

PCIM Europe 2020 findet wegen der Coronavirus-Pandemie digital statt

22.04.2020

Wegen der zunehmenden Verbreitung von Covid-19 in Europa und dem damit einhergehenden Verbot aller deutschen Großveranstaltungen bis einschließlich Ende August, wird die PCIM Europe Fachmesse und Konferenz 2020 in Nürnberg abgesagt. Die Veranstaltung war bereits von Mai auf den 28. – 30.07.2020 verschoben worden und findet nun im nächsten Jahr wieder statt. Mit virtuellen Formaten wird Anfang Juli eine digitale Alternative zum Wissensaustausch angeboten.

Laut Beschluss von Bund und Ländern am 15.04.2020 sind bis einschließlich Ende August 2020 deutschlandweit alle Großveranstaltungen in Deutschland untersagt. Daher kann die internationale PCIM Europe Fachmesse und Konferenz in diesem Jahr nicht wie geplant vom 28. – 30.07.2020 in Nürnberg stattfinden.

Derzeit werden digitale Formate entwickelt, mit denen sich Aussteller und Referenten mit Besuchern sowie Teilnehmern virtuell zu Produktinnovationen und neuesten Forschungsthemen austauschen können. Dazu gehört auch eine virtuelle Konferenz mit Live- und On-Demand-Lösungen für interaktive Präsentationsmöglichkeiten. Geplant ist, diese virtuellen Formate vom 07. – 08.07.2020 durchzuführen. Weitere Informationen dazu folgen in Kürze.

„Es ist sehr schade, die diesjährige PCIM Europe in Nürnberg absagen zu müssen. Die Gesundheit unserer Aussteller, Besucher, Referenten, Teilnehmer, Partner und Mitarbeiter steht für uns aber natürlich an erster Stelle“, erklärt Petra Haarburger, Geschäftsführerin der Mesago Messe Frankfurt GmbH. „Wir hoffen, dass wir durch die Absage der Veranstaltung unseren Teil dazu beitragen, die Coronavirus-Pandemie weiter abzuschwächen, sodass unser aller Alltag in naher Zukunft Stück für Stück zur Normalität zurückkehrt.“

Die Fachmesse und Konferenz für Leistungselektronik und ihre Anwendungen wird regulär vom 04. – 06.05.2021 in Nürnberg stattfinden. Aktuelle Informationen sind abrufbar unter pcim.de.

Über Mesago Messe Frankfurt
Mesago mit Sitz in Stuttgart wurde 1982 gegründet und ist Veranstalter fokussierter Messen, Kongresse und Seminare mit Schwerpunkt auf Technologie. Das Unternehmen gehört zur Messe Frankfurt Group. Mesago agiert international, messeplatzunabhängig und veranstaltet pro Jahr mit 160 Mitarbeitern Messen und Kongresse für mehr als 3.300 Aussteller und über 110.000 Fachbesucher, Kongressteilnehmer und Referenten. Zahlreiche Verbände, Verlage, wissenschaftliche Institute und Universitäten sind als ideeller Träger, Mitveranstalter und Partner aufs Engste mit Mesago-Veranstaltungen verbunden. (mesago.de)

Hintergrundinformationen Messe Frankfurt
Messe Frankfurt ist der weltweit größte Messe-, Kongress- und Eventveranstalter mit eigenem Gelände. Mehr als 2.600 Mitarbeiter* an 30 Standorten erwirtschaften einen Jahresumsatz von rund 733 Millionen Euro*. Wir sind eng mit unseren Branchen vernetzt. Die Geschäftsinteressen unserer Kunden unterstützen wir effizient im Rahmen unserer Geschäftsfelder „Fairs & Events“, „Locations“ und „Services“. Ein wesentliches Alleinstellungsmerkmal der Unternehmensgruppe ist das globale Vertriebsnetz, das engmaschig alle Weltregionen abdeckt. Unser umfassendes Dienstleistungsangebot – onsite und online – gewährleistet Kunden weltweit eine gleichbleibend hohe Qualität und Flexibilität bei der Planung, Organisation und Durchführung ihrer Veranstaltung. Die Servicepalette reicht dabei von der Geländevermietung über Messebau und Marketingdienstleistungen bis hin zu Personaldienstleistungen und Gastronomie. Hauptsitz des Unternehmens ist Frankfurt am Main. Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent.
Weitere Informationen: www.messefrankfurt.com
*vorläufige Zahlen 2019

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.